Institut für Lebensmittelsicherheit und Hygiene

Analyse

Seit über 30 Jahren verfügt das FSK Institut über Erfahrungen auf dem Gebiet der Analytik von Lebensmitteln und Trinkwasser. Wir bieten ein umfangreiches Analysespektrum an mikrobiologischen und lebensmittelchemischen Untersuchungen für ihre Lebensmittel an.

Unser Untersuchungsspektrum umfasst unter anderem:

  • Fleisch, Fleischerzeugnisse, Fleischwaren, Fleischzubereitungen, Wurstwaren und Hackfleisch
  • Back- und Teigwaren
  • Fertiggerichte und Convenienceprodukte
  • Speiseeis
  • Fische und Fischerzeugnisse
  • Milch, Milchprodukte, Käse und Butter
  • Feinkost und Rohkostsalate
  • Marinaden und Soßen
  • Obst und Gemüse
  • Gewürze
  • Eier und Eiprodukte

Alle dabei angewandten Untersuchungsverfahren entsprechen den amtlichen Methoden nach § 64 LFGB beziehungsweise akkreditierten Hausmethoden.


Eines der entscheidenden Kriterien für die Verkehrsfähigkeit ihres Lebensmittels ist die mikrobiologische Unbedenklichkeit. Deswegen sehen wir es als unsere wichtigste Aufgabe an, durch unsere Untersuchungsmethoden Ihnen hinsichtlich dieser Unbedenklichkeit ein Höchstmaß an Sicherheit zu geben.
Eine Auswahl unserer mikrobiologischen Untersuchungsparameter:

  • aerobe mesophile Gesamtkeimzahl
  • Bacillus cereus
  • Campylobacter
  • Clostridien
  • coliforme Keime
  • Enterobacteriaceae
  • E. coli
  • Hefen
  • Schimmelpilze
  • Salmonellen
  • Listeria monocytogenes
  • Milchsäurebakterien
  • Pseudomonas spp.

Gerne beraten wir Sie bei der Erarbeitung eines auf Ihre Lebensmittel zugeschnittenen Untersuchungspakets.

Ansprechpartner

Dr. Stefan Linke
Biologe
linke(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -14


Neben den klassischen Untersuchungsmethoden bieten wir unseren Kunden mikrobiologische Schnellmethoden zur Bestimmung von Salmonellen (Real-Time PCR), Listerien (Listeria monocytogenes, Real-Time PCRund der Gesamtkeimzahl (Simplate-Verfahren) an. Mithilfe dieser Methoden verfügen Sie bereits nach 24 Stunden über verlässliche mikrobiologische Analysenergebnisse.

Ansprechpartner

Sören Vreuls
B.Sc. Oecotrophologie
vreuls(at)fsk-insitut.de
Tel. +49 2407 5723 -17


Die Verordnung (EU) Nr. 2001/471 schreibt Eigenkontrollen der betrieblichen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen vor. Dazu werden mittels sogenannter Abklatsche die im Betrieb hygienisch relevanten Kontrollstellen beprobt.
Die Unternehmen können die Abklatsche selber vornehmen. Wir schicken Ihnen gerne entsprechende Tupfer zu, untersuchen die Abklatsche mikrobiologisch und geben Ihnen Hinweise bei eventuellen Abweichungen.

Ansprechpartner

Björn Schyns
B.Sc. Oecotrophologie
schyns(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -12


Nach der Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 sind Fleischereien verpflichtet, Hackfleisch und Fleischzubereitungen – bei selbstschlachtenden Betrieben auch Schlachttierkörper – mikrobiologisch untersuchen zu lassen.
Über einen Ausnahmeantrag an das zuständige Veterinäramt können Fleischereien erreichen, dass die Anzahl der Untersuchungen von 5 Proben in der Woche auf je 1 Probe pro Jahr bzw. Halbjahr reduziert wird.

Klicken Sie hier, um alles zum Ablauf mit der FSK-Service-Box zu erfahren.

Ansprechpartner

Sören Vreuls
B.Sc. Oecotrophologie
vreuls(at)fsk-insitut.de
Tel. +49 2407 5723 -17


Über unseren amtlich zugelassenen Sachverständigen für die Untersuchung von Gegenproben gem. § 43 LFGB bieten sich Ihnen die Möglichkeit, amtlich gezogene Gegenproben in unserem Labor analysieren und gutachterlich bewerten zu lassen.

Ansprechpartner

Dr. Stefan Linke
Biologe
linke(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -14


Die lebensmittelchemische Untersuchung dient der Ermittlung der leitsatzkonformen Zusammensetzung Ihrer Lebensmittel einschließlich deren Rohstoffe sowie deren Veränderungen bei Herstellung, Lagerung und Zubereitung.
Eine Auswahl unserer lebensmittelchemischen Untersuchungsparameter:

  • Asche
  • aw-Wert
  • Beffe
  • Fleischeiweiß
  • Hydroxyprolin
  • Fettgehalt
  • Fettsäureverteilung
  • Kochsalz
  • Kohlenhydrate
  • Nitrit/ Nitrat
  • Phosphat
  • Fremdeiweiß
  • Gesamteiweiß
  • Stärke
  • pH-Wert
  • Trockenmasse/ Wassergehalt
  • Lactose

Ansprechpartnerin

Melanie Müller
staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin
mueller(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -13


Spätestens ab dem 13.12.2016 sind für alle vorverpackten Lebensmittel die Nährwertangaben (Brennwert, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker, Proteine, Natrium) entsprechend den Anforderungen der Verordnung (EG) Nr. 1169/2011 anzugeben.

Wir analysieren die Nährwerte ihrer Lebensmittel und beraten Sie auch hinsichtlich der korrekten Deklaration und Etikettierung.

Ansprechpartner

Miriam Flecken
Chemielaborantin
flecken(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -0


Das FSK Institut ist amtlich zugelassene Trinkwasseruntersuchungsstelle. Wir führen Trinkwasseruntersuchungen nach der Trinkwasserverordnung durch.
Wir untersuchen ihr Trinkwasser auf Escherichia coli, coliforme Bakterien, Enterokokken, pseudomonas aeroginosa, Legionellen, Clostridien und aerobe Gesamtkeimzahl.

Ansprechpartnerin

Elke Münstermann
Biologisch – technische Assistentin
muenstermann(at)fsk-institut.de
Tel. +49 2407 5723 -17